Aus aktuellem Anlass:

Liebes Publikum, im März wollten wir Ihnen und euch das Stück Persona präsentieren. Aufgrund der aktuellen Lage muss die Aufführung aber auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Wir halten Sie und euch hier auf dem Laufenden.

Im Moment finden außerdem keine Proben statt. Interessierte, die bei uns mitmachen möchten, können gern hier ihr Interesse bekunden. Wir melden uns dann, sobald der Probenbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Persona

nach dem gleichnamigen Film von Ingmar Bergmann

„Ja, er handelt von einer die redet, und einer, die schweigt und dann vergleichen sie ihre Hände miteinander, und dann vermischen sie sich miteinander“. So soll Ingmar Bergman die Handlung seines Films Persona beschrieben haben.

Im Zentrum des Geschehens befinden sich hierbei Elisabet Vogler, eine bekannte Schauspielerin, die während einer Theateraufführung plötzlich aufhört zu sprechen und die junge Krankenschwester Alma, die sich um Elisabets Pflege kümmern soll. Da sich während des Klinikaufenthaltes kein Zeichen der Besserung zeigt, wird Elisabet angeboten ein kleines Sommerhaus am Meer zu beziehen, gemeinsam mit Alma. Elisabet zeigt sich hier als eine gute Zuhörerin für Alma, die nach und nach mehr von sich und ihrem Leben erzählt.

tHeater ZINK präsentiert ein Stück über Wahrheit und Lüge, Schauspiel und Realität, Rolle und Identität.

Aufführungen: 24. | 25. | 27. | 29. März 2020
jeweils um 20 Uhr
Verschoben!
im Kulturbahnhof Jena
Karten unter: Reservierung [at] theater-zink.de